Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Das Demenz-Servicezentrum Region Dortmund besteht seit dem 01.04.2004.

Das Einzugsgebiet umfaßt die Städte Dortmund und Hagen sowie den Kreis Unna und den Märkischen Kreis. Das Demenz-Servicezentrum versteht sich als Impulsgeber in den vielfältigen Aufgaben der Demenzversorgung.

Trägerin ist die Stadt Dortmund, Fachdienst für Senioren .

in Kooperation mit der LWL-Klinik Dortmund, Abteilung Gerontopsychiatrie .

Tour Demenz 2017

Hier finden sie ein Video zur gesamten Tour Demenz und hier zum Event in Dortmund .

Veranstaltungskalender

November 2017

Tango Therapie für Menschen mit neurologischen Erkrankungen – (Parkinson, MS, Demenz im Frühstadium) in Dortmund

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 23.11.2017 – 27.11.2017

Tango Therapie bewirkt eine starke Stimulation der Neubildung von Neuronen. Im Gehirnkönnen neu gebildete Synapsen eine bessere Übertragung bewirken. Aus diesem Grundrichtet sich dieses Angebot an Menschen […] weiter

Kraftquellen wiederentdecken „Entspannung und Stressbewältigung für Angehörige von Demenzkranken“

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 23.11.2017 – 01.12.2017

Nicht selten sind pflegende Angehörige rund um die Uhr für die Pflegebedürftigen da.Aber die eigene Gesundheit darf dabei nicht außer Acht gelassen werden, denn nur wennsie selbst gesund sind, können […] weiter

Demenz verstehen – Hilfe für die Helfenden

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 23.11.2017 – 04.12.2017

Ein Begleitseminar für Angehörige die zuhause einen an demenz erkrankten Menschenselbst pflegen möchten. In Kooperation mit der Barmer Pflegekasse und dem NetzwerkSenioren in Brackel.Gerne mit vorheriger […] weiter

Demenzkurs für pflegende Angehörige im Hüttenhospital

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 23.11.2017 – 24.11.2017

Der Kurs ist offen für Versicherte aller Kassen.Kursleitung: Tino Weber, Demenzcoach, exam. Krankenpflegehelfer, Hygienebeauftragterin der Pflege und Kinga Felix-Wieczorek, exam. AltenpflegerinInformation […] weiter

Leben mit Demenz - Begleiteter Gesprächskreis für Menschen mit Demenz im frühen Stadium in Dortmund

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 27.11.2017

Die Gesprächsgruppe wendet sich an Menschen, die ihre Diagnose kennen und sich zusammen mit Gleichbetroffenen mit ihrer Erkrankung aktiv auseinandersetzen möchten. Mögliche Themen können Bewältigungsstrategien, […] weiter

Dezember 2017

Dortmunder Konzertreihe – Kulturgenuss

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 12.12.2017

Das Wilhelm-Hansmann-Haus und das Demenz-Servicezentrum Dortmund laden Menschenmit Demenz, ihre Angehörigen und begleitenden Freunde zu einem Potpourri unterschiedlicherKonzerte ein. Das Konzertformat […] weiter

Leben mit Demenz - Begleiteter Gesprächskreis für Menschen mit Demenz im frühen Stadium in Dortmund

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 18.12.2017

Die Gesprächsgruppe wendet sich an Menschen, die ihre Diagnose kennen und sich zusammen mit Gleichbetroffenen mit ihrer Erkrankung aktiv auseinandersetzen möchten. Mögliche Themen können Bewältigungsstrategien, […] weiter

Ein Chor für Menschen mit Demenz und deren Begleitperson

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 19.12.2017

Lieder und Melodien mobilisieren nicht nur das Gedächtnis, sondern geben gute Laune undLebensfreude.Zu unserem Chor laden wir Menschen mit Demenz gemeinsam mit ihren Angehörigen,Freunden und Nachbarn […] weiter

Weihnachtsfeier für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Lütgendortmund

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 20.12.2017

Wir laden ein zu besinnlichen und heiteren Liedern und Geschichten zur Weihnachtszeit.Musikalisch begleitet uns der Musiker Christian Bochynek.Information: Katja Kremer, Tel. (0231) 50-2 89 89Ort: Begegnungszentrum […] weiter

Januar 2018

Kraftquellen wiederentdecken „Entspannung und Stressbewältigung für Angehörige von Demenzkranken“

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 30.01.2018 – 20.03.2018

Informationsveranstaltung zum Kurs: Mittwoch, 20.12.2017, 10.45 UhrNicht selten sind pflegende Angehörige rund um die Uhr für die Pflegebedürftigen da.Aber die eigene Gesundheit darf dabei nicht außer […] weiter