„Hilfe beim Helfen“: Schulungsreihe für Angehörige, Freunde und Nachbarn von Menschen mit Demenz in Dortmund

20.02.2018

Angehörige zu begleiten erfordert Kraft, insbesondere wenn sie an einer Form der
Demenz erkrankt sind. Die Veränderungen eines nahe stehenden Menschen im Laufe
einer Demenz-Erkrankung mitzuerleben, verlangt den Angehörigen viel Zeit und
Verständnis ab.
Zur Unterstützung bieten die BARMER-GEK, Geschäftsstelle Dortmund in Kooperation
mit dem Demenz-Servicezentrum NRW, Region Dortmund einen Pflegekurs an, der
speziell auf die Bedürfnisse und Problemlagen Pflegender von an Demenz erkrankten
Menschen ausgerichtet ist.
An sechs Terminen erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes über die Erkrankung,
erhalten Informationen zur rechtlichen Situation und Versicherungsfragen sowie zu
Entlastungsmöglichkeiten. Vor allem werden praktische Hilfen, Tipps und Tricks für
den Alltag vermittelt. Auch die persönlichen Erfahrungen und emotionalen
Belastungen der Teilnehmenden sollen in den Kurs eingebracht werden.
Die Teilnahme ist für Versicherte aller Krankenkassen kostenfrei.
Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Referent: Matthias Kortwittenborg, Demenz-Servicezentrum Dortmund
Termine: 6x dienstags, 20.02.–27.03.2018 17.15–19.00 Uhr
Ort: Fachdienst für Senioren, Demenz-Servicezentrum, Kleppingstraße 26
44122 Dortmund, 4. Etage
Information und Anmeldung: Demenz-Servicezentrum Dortmund
Bert Schulz, Tel. (0231) 50-2 56 94

Weitere Veranstaltungen zum Thema Demenz in Dortmund finden Sie hier im Veranstaltungskalender „Leben mit Demenz im Quartier“.