Der Märkische Kreis liegt im Nordwesten des Sauerlands, gehört zur Region Südwestfalen und hat ca. 431.000 Einwohner.

Veranstaltungen und Aktuelles

aus dem Märkischen Kreis

Tournee-Premiere „Der Vater“ im Parktheater Iserlohn

Tragikkomödie von Florian Zeller beschäftigt sich mit dem Thema Demenz


Die Tragikkomödie „Der Vater“ von Florian Zeller wurde ausgezeichnet mit dem Prix Molière
2014 als „Bestes Stück“ und dreht sich um das Thema „Demenz“. Die Zeitung The Times
schwärmt „fantastisch“, und die französische Tageszeitung Le Figaro nennt das Drama sogar
„eines der besten Stücke von Florian Zeller.“ France Inter, Paris, schreibt: „`Vater´ ist genau
das richtige Stück, wenn Sie das Theater lieben, wenn Sie Emotionen lieben, wenn Sie das Lachen
lieben, das sich auflöst in Tränen, und wenn Sie die Tränen lieben, die sich in Gelächter
verwandeln.“ Die Tournee-Premiere der Produktion der Konzertdirektion Landgraf, mit Ernst
Wilhelm Lenik in der Hauptrolle, ist am Donnerstag, 2. März, 20 Uhr, im Parktheater Iserlohn zu
sehen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Hemer: Gemeinsam Fit durch Bewegung

Der Turnverein Deilinghofen 1885 e.V. startet in Kooperation mit dem Altenheim Hermann von der Becke unter der Leitung von Horst Riedel mit einem neuen Angebot für Menschen mit Demenz. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hintergrund: Der Märkische Kreis entwickelt sein Konzept „Bewegt ins hohe Alter“ weiter. Sechs innovative Bewegungsangebote für Menschen mit Demenz haben in 2014 eine Projektförderung durch Landesmittel erhalten, hierzu zählt auch das o.g. Projekt „Gemeinsam Fit durch Bewegung“.

Neues Angebot in Hemer: Selbsthilfegruppe für Menschen mit einer Demenz

Selbsthilfegruppe für Menschen mit einer Demenz im frühen Stadium direkt nach der Diagnose

Die Gruppe ist ein unterstützendes Selbsthilfeangebot für Menschen, die am Anfang einer Demenzerkrankung stehen.

Nähere Infos finden Sie hier.

Neue Informationsbroschüre: „Leben mit Demenz in Hemer - Unterstützung und Entlastung pflegender Angehörige"

Die neue Informationsbroschüre „Leben mit Demenz in Hemer - Unterstützung und Entlastung pflegender Angehörige" beinhaltet aktuelle Angebote in Hemer mit Angaben und Kontaktdaten zu nahe gelegenen Beratungsstellen, den Betreuungsangeboten wie Betreuungsgruppe und Häuslicher Besuchsdienst und dem Angehörigengesprächskreis. Die Broschüre ist ab sofort an der Rathaus-Info, in der 8. Etage des Rathauses bei Marie-Luise Risse (Fachstelle für Senioren und Behinderte; Zimmer 801), in Arztpraxen sowie bei den Netzwerkpartnern erhältlich.

Die Broschüre kann auch hier als PDF (ca. 1,5 MB) heruntergeladen werden.

Das Netzwerk Demenz Hemer e.V.

Das Netzwerk Demenz Hemer e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich engagierte Personen aus vielen Bereichen zusammengefunden haben, mit dem gemeinsam Ziel, die Lebenssituation von demenzerkrankten Menschen und ihren Familien in Hemer zu verbessern.

Mehr Informationen zum Netzwerk Demenz Hemer e.V. finden Sie hier.

Das Iserlohner Demenznetzwerk

Träger verschiedener Organisationen und Institutionen aus dem Bereich der Seniorenarbeit in Iserlohn haben sich in einem Demenznetzwerk zusammengeschlossen.

Ziel ist Aufklärung über das Krankheitsbild Demenz zu leisten und neue niedrigschwellige Betreuungsangebote zur Entlastung der pflegenden Angehörigen aufzubauen.

Angebote des Netzwerkes und mehr Informationen finden Sie im Anhang.

Mendener Initiative Altenhilfe (M.I.A.)

Die Mendener Initiative Altenhilfe (MIA) ist ein gemeinsames Projekt der DRK Soziale Dienste Iserlohn-Land gGmbH, des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Märkischen Kreises und des Städt. Seniorentreffs.

Der neue M.I.A. Begleit- und Besuchsdienst für Demenzerkrankte versteht sich als Entlastungsangebot für pflegende Angehörige. Der in Trägerschaft des DRK Soziale Dienste Iserlohn-Land gGmbH befindliche Dienst ergänzt die bereits bestehenden Angebote des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Märkischen Kreises (Angehörigengruppe) und des städtischen Seniorentreffs (Begegnungscafe).

Weitere Infos finden Sie hier.