Lünen im westlichen Westfalen ist die größte Stadt des Kreises Unna und hat ca. 88.000 Einwohner.

Veranstaltungen und Aktuelles

 aus Lünen

Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Lünen-Brambauer

Erstes Kennenlernen:
Dienstag, 16.07.2019 von 17:00-18:30 Uhr
im AWO Seniorenzentrum „Minister Achenbach“
Veranstaltungsraum
Hermann-Schmälzger-Str. 15-19
44536 Lünen-Brambauer

Weitere Infos finden Sie hier.

Informationsveranstaltung „Demenz- und nun?“ für Angehörige von Menschen mit Demenz

Um über die Erkrankung Demenz zu informieren und zeitgleich auf die Neugründung einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Lünen-Brambauer aufmerksam zu machen, lädt die Unterstützungsgruppe Selbsthilfe bei Demenz, bestehend aus dem AWO Seniorenzentrum „Minister Achenbach“, dem Netzwerk Demenz Lünen, der Koordinierungsstelle Altenarbeit der Stadt Lünen, der Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.), dem Demenz-Servicezentrum Region Dortmund, gemeinsam mit dem Projekt „SeDum- Selbsthilfe im Bereich Demenz unterstützend ermöglichen“ des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. zu einer Informationsveranstaltung ein.

Dienstag, 02.07.2019, 18-19:30 Uhr

im AWO Seniorenzentrum „Minister Achenbach“, Hermann-Schmälzger-Straße 15-19 in Lünen-Brambauer

Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

Thementage „Wir –Ihr –Alle –GEMEINSAM“ in Lünen

Thementage für pflegende Angehörige und ehren-und hauptamtlich in der Pflege Tätige im Juni und Juli in Lünen.

Hier finden Sie weitere Infos im Veranstaltungsflyer.

Offenes Singen in Lünen

Am Samstag, 23. März, findet ab 11.00 Uhr vor der Stadtkirche St. Georg das nunmehr bereits 3. „offene Singen“ unter dem Motto „Singen verbindet – es mag alles verschwinden, die Musik aber bleibt!“ statt.

Hier finden Sie weitere Infos.

Der Eingangsbereich der Stadtkirche ist barrierefrei erreichbar, sodass die Teilnahme auch für Nutzer/-innen von Rollatoren oder Rollstühlen problemlos möglich ist.

Sollte das Wetter eine Durchführung im Außenbereich nicht möglich machen wird die Veranstaltung in den Innenraum der Stadtkirche verlegt.

Gesprächskreis »Leben mit Demenz im Frühstadium«

Ein begleiteter Austausch für Menschen mit der Diagnose Demenz

Während für die Bedürfnisse und Problemlagen von Angehörigen demenzerkrankter Menschen inzwischen zahlreiche Informations- und Austauschmöglichkeiten bestehen, sind vergleichbare Angebote, die sich direkt und ausschließlich an die Erkrankten selbst wenden, eher selten.
Dieses Gesprächsangebot speziell für Menschen im Frühstadium einer Demenzerkrankung soll allen Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnen, sich auszutauschen und trotz der Erkrankung ein zufriedenes Leben führen zu können.

Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer.

Diagnose Demenz: Wo finde ich was? - Wegweiser des Netzwerkes Demenz in Lünen neu aufgelegt

Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen, Freunde und Nachbarn sind auf ein gut abgestimmtes Netzwerk von Hilfen angewiesen, um die Herausforderungen im Alltag meistern zu können.

Das „Netzwerk Demenz Lünen“ hat sich daher das Ziel gesetzt, die Situation von an Demenz Erkrankten in Lünen weiter zu verbessern und das Thema Demenz noch mehr in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Einen weiteren, wichtigen Schritt zum Erreichen dieses Zieles stellt diese Broschüre dar, die Ihnen als Leser/-in eine erste Hilfestellung sein soll, Ansprechpartner benennt und Hilfsmöglichkeiten aufzeigt.

Hier finden Sie den Wegweiser.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Netzwerk Demenz in Lünen.

Netzwerk Demenz Lünen

Ansprechpartner

Stadt Lünen

Koordinierungsstelle Altenarbeit

Netzwerk Demenz Lünen

Willy-Brandt-Platz 1

44532 Lünen

02306 / 104 – 1207

Annette Goebel

Email: annette.goebel.14@luenen.de

Internet: https://www.luenen.de/demenznetz/

Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz in Lünen

Wir sind eine Gemeinschaft von Angehörigen von Menschen mit Demenz, die sich einmal im Monat trifft, um Erfahrungen, Hilfsangebote und Informationen auszutauschen und uns gegenseitig emotional zu stützen.

Sie sind ebenso willkommen, wenn Sie sich auf eine Demenz -oder Alzheimererkrankung im Angehörigenkreis vorbereiten möchten bzw. müssen.

Wir möchten Sie einladen, unseren Gesprächskreis aktiv zu gestalten, Ihre Erfahrungen und Ideen einzubringen.

Weitere Infos und Termine finden Sie hier.