Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Das Demenz-Servicezentrum Region Dortmund besteht seit dem 01.04.2004.

Das Einzugsgebiet umfaßt die Städte Dortmund und Hagen sowie den Kreis Unna und den Märkischen Kreis. Das Demenz-Servicezentrum versteht sich als Impulsgeber in den vielfältigen Aufgaben der Demenzversorgung.

Trägerin ist die Stadt Dortmund, Fachdienst für Senioren .

in Kooperation mit der LWL-Klinik Dortmund, Abteilung Gerontopsychiatrie .

1. Dortmunder Demenz Woche macht Mut für den "anderen Alltag"

Das Motto der 1. Dortmunder Demenz Woche lautet "Menschen mit Demenz in unserer Mitte - Die ‚AngebotsVielfalt’ kennen, ausprobieren und nutzen". Über 60 Einzelveranstaltungen, von Fachvorträgen über Tanz- bis zu Wellness-Angeboten, finden in der Aktionswoche vom 17. bis zum 24. September statt.

Der Fachdienst für Senioren mit dem Demenz-Servicezentrum Dortmund und das Dortmunder Netzwerk Demenz laden interessierte Bürgerinnen und Bürger zur ersten Dortmunder Demenz Woche vom 17. bis zum 24. September 2017 ein.

Die festliche Auftaktveranstaltung zur Dortmunder Demenz Woche findet am 13. September 2017 (13:30 bis 17:00 Uhr) im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Str. 21 statt.

In der Dortmunder Demenz Woche erwartet Sie ein breit gefächertes Programm, von Fachvorträgen über Tanzangebote, Singkreise, Bewegungsangebote, als auch (Kino-) Gottesdienste zur Eröffnung sowie zum Abschluss der Demenz-Woche. Aber auch Erinnerungen werden wachgerufen z. B. mit dem Programm ‚Tauben und ihre Väter’ oder Sie nehmen teil an einem geführten Spaziergang im Rombergpark mit einem Imker und Botaniker zum Entspannen und zum Austausch mit anderen.

Für pflegende Angehörige gibt es zudem ein breites Programm für eine Auszeit mit besonderen Wellness-Angeboten. Insgesamt werden über 60 Einzelveranstaltungen verteilt auf das gesamte Stadtgebiet angeboten. Das komplette Programm zur Auftaktveranstaltung und zur 1. Dortmunder Demenz Woche steht als Download hier zur Verfügung.

Unter dem Motto "Menschen mit Demenz in unserer Mitte - Die ‚AngebotsVielfalt’ kennenlernen, ausprobieren und nutzen", möchte das Netzwerk allen Interessierten die zahlreichen Angebote in Dortmund für eine gesellschaftliche Teilhabe vorstellen und Mut machen für den ‚anderen Alltag’. Die Veranstaltungen sind ausgerichtet auf die unterschiedlichen Krankheitsstadien, d. h. es werden Angebote durchgeführt für Menschen im frühen Stadium, als auch für Menschen mit mittelschwerer und schwerer Demenz.

Soweit nicht anders vermerkt, sind alle Veranstaltungen kostenfrei! Um vorherige Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen oftmals gebeten!

Die Broschüren zur Dortmunder Demenz Woche sind auch kostenfrei erhältlich bei allen Seniorenbüros in den Stadtbezirken, bei den Sozialstationen der Caritas und Diakonie, den Städtischen Seniorenheime und im Fachdienst für Senioren der Stadt Dortmund.

Als download hier erhältlich unter

Tour Demenz 2017

Hier finden sie ein Video zur gesamten Tour Demenz und hier zum Event in Dortmund .

Veranstaltungskalender

Dezember 2017

Ein Chor für Menschen mit Demenz und deren Begleitperson

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 19.12.2017

Lieder und Melodien mobilisieren nicht nur das Gedächtnis, sondern geben gute Laune undLebensfreude.Zu unserem Chor laden wir Menschen mit Demenz gemeinsam mit ihren Angehörigen,Freunden und Nachbarn […] weiter

Weihnachtsfeier für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Lütgendortmund

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 20.12.2017

Wir laden ein zu besinnlichen und heiteren Liedern und Geschichten zur Weihnachtszeit.Musikalisch begleitet uns der Musiker Christian Bochynek.Information: Katja Kremer, Tel. (0231) 50-2 89 89Ort: Begegnungszentrum […] weiter

Januar 2018

Kraftquellen wiederentdecken „Entspannung und Stressbewältigung für Angehörige von Demenzkranken“

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - 30.01.2018 – 20.03.2018

Informationsveranstaltung zum Kurs: Mittwoch, 20.12.2017, 10.45 UhrNicht selten sind pflegende Angehörige rund um die Uhr für die Pflegebedürftigen da.Aber die eigene Gesundheit darf dabei nicht außer […] weiter